Logo Domaine Henri RuppertDomaine Henri Ruppert

Der Ehrgeiz nach dem Vollkommenen zu streben

macht unsere Weine zu dem was sie sind.

Domaine Henri Ruppert

Der Ehrgeiz nach dem Vollkommenen zu streben

macht unsere Weine zu dem was sie sind.

Philosophie

Qualität ist unsere Passion

Guter Wein ist kein Zufall; guter Wein will geplant sein. Der Wein ist immer nur so gut wie die Traube aus der er stammt. Aus dieser Erkenntnis ergibt sich eine klare Zielsetzung: Die Erzeugung hochreifer, gesunder Trauben. Dieser Philosophie ordnen wir all unser Tun im Weinberg unter: beginnend mit einem kurzen Abschnitt, gezielte Düngung nur dort wo sie notwendig ist, Laubarbeit zum richtigen Zeitpunkt, grüne Lese bzw. Traubenhalbierung wenn nötig, ausschließlich Handlese mit mehreren Durchgängen. 

Henri Ruppert

Auf die Lese folgt die schonende Verarbeitung im Keller, der Ausbau in Holz oder Edelstahlfässern. 

 

Für den anspruchsvollen Winzer gibt es wahrscheinlich keinen perfekten Wein. Es gibt immer einen Aspekt, den man noch verfeinern könnte. Der Verbesserung des Details widmen wir unsere besondere Aufmerksamkeit. Erst der Ehrgeiz nach dem Vollkommenen zu streben macht unsere Weine zu dem was sie sind.

Philosophie

Qualität ist unsere Passion

Henri Ruppert

Guter Wein ist kein Zufall; guter Wein will geplant sein. Der Wein ist immer nur so gut wie die Traube aus der er stammt. Aus dieser Erkenntnis ergibt sich eine klare Zielsetzung: Die Erzeugung hochreifer, gesunder Trauben. Dieser Philosophie ordnen wir all unser Tun im Weinberg unter: beginnend mit einem kurzen Abschnitt, gezielte Düngung nur dort wo sie notwendig ist, Laubarbeit zum richtigen Zeitpunkt, grüne Lese bzw. Traubenhalbierung wenn nötig, ausschließlich Handlese mit mehreren Durchgängen. 

 

Auf die Lese folgt die schonende Verarbeitung im Keller, der Ausbau in Holz oder Edelstahlfässern. Für den anspruchsvollen Winzer gibt es wahrscheinlich keinen perfekten Wein. Es gibt immer einen Aspekt, den man noch verfeinern könnte. Der Verbesserung des Details widmen wir unsere besondere Aufmerksamkeit. Erst der Ehrgeiz nach dem Vollkommenen zu streben macht unsere Weine zu dem was sie sind.

Wir setzten ganz am Anfang an und versuchen alle Prozesse der Weinherstellung zu verfeinern um unseren Weinen ihren unwiederstehlichen Charackter zu verleihen für den puren sinnlichen Genuss. Wein soll Spaßmachen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Genau daran arbeiten wir!
Wir setzten ganz am Anfang an und versuchen alle Prozesse der Weinherstellung zu verfeinern um unseren Weinen ihren unwiederstehlichen Charackter zu verleihen für den puren sinnlichen Genuss. Wein soll Spaßmachen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Genau daran arbeiten wir!

Seit 1680

Geschichte schreiben

Die Geschichte der Familie Ruppert und die des Weines sind schon lange miteinander verbunden, und führt nachweislich bis in das Jahr 1680 zurück. 

Die Familie Ruppert hat in dieser Zeit zwar mehrmals den Wohnsitz innerhalb von Schengen geändert, sie ist dem Weinbau aber immer treu geblieben. An jetziger Produktionsstätte verweilt die Familie seit dem Jahr 1904. Derweil wurde im November 2006 mit dem Bau eines neuen Kellereigebäudes begonnen.

Mit dem Jahrgang 1990 übernahm Ruppert Henri Jr die Geschicke des Weingutes. Er führt das Weingut bereits in der 8. Generation. Den Beruf des Winzers hat er von der Pike auf gelernt. Zudem absolvierte er von 1984-1987 eine Lehre zum Winzer in Trier. Daran schlossen sich 2 Semester zum Wirtschaftler und 2 Semester zum Weinbautechniker an. Das Studium rundete er mit dem Titel zum Kellermeister ab. 1990 bewirtschaftete der Betrieb ca 3 Hektar Weinberge. Heute sind es knapp 20 Hektar.

Seit 1680

Geschichte schreiben

Die Geschichte der Familie Ruppert und die des Weines sind schon lange miteinander verbunden, und führt nachweislich bis in das Jahr 1680 zurück. 

 

Die Familie Ruppert hat in dieser Zeit zwar mehrmals den Wohnsitz innerhalb von Schengen geändert, sie ist dem Weinbau aber immer treu geblieben. An jetziger Produktionsstätte verweilt die Familie seit dem Jahr 1904. Derweil wurde im November 2006 mit dem Bau eines neuen Kellereigebäudes begonnen.

 

Mit dem Jahrgang 1990 übernahm Ruppert Henri Jr die Geschicke des Weingutes. Er führt das Weingut bereits in der 8. Generation. Den Beruf des Winzers hat er von der Pike auf gelernt. Zudem absolvierte er von 1984-1987 eine Lehre zum Winzer in Trier. Daran schlossen sich 2 Semester zum Wirtschaftler und 2 Semester zum Weinbautechniker an. Das Studium rundete er mit dem Titel zum Kellermeister ab. 1990 bewirtschaftete der Betrieb ca 3 Hektar Weinberge. Heute sind es knapp 20 Hektar.

Seit 1680

Geschichte schreiben

Die Geschichte der Familie Ruppert und die des Weines sind schon lange miteinander verbunden, und führt nachweislich bis in das Jahr 1680 zurück. Die Familie Ruppert hat in dieser Zeit zwar mehrmals den Wohnsitz innerhalb von Schengen geändert, sie ist dem Weinbau aber immer treu geblieben. An jetziger Produktionsstätte verweilt die Familie seit dem Jahr 1904. Derweil wurde im November 2006 mit dem Bau eines neuen Kellereigebäudes begonnen.

 

Mit dem Jahrgang 1990 übernahm Ruppert Henri Jr die Geschicke des Weingutes. Er führt das Weingut bereits in der 8. Generation. Den Beruf des Winzers hat er von der Pike auf gelernt. Zudem absolvierte er von 1984-1987 eine Lehre zum Winzer in Trier. Daran schlossen sich 2 Semester zum Wirtschaftler und 2 Semester zum Weinbautechniker an. Das Studium rundete er mit dem Titel zum Kellermeister ab. 1990 bewirtschaftete der Betrieb ca 3 Hektar Weinberge. Heute sind es knapp 7 Hektar.

Das Weingut 

Merkmale der Gegend

 

 

Das Tal bei Schengen wird dominiert vom Stromberg, an dessen Hängen auch der Großteil unserer Weinberge liegt. Im Tal findet man Sandböden vor, ansonsten Muschelkalk, und einzig für die Mosel Quarzit.

 

Die Böden eignen sich besonders zur Erzeugung kräftiger Burgunder, wie Weißburgunder, Grauburgunder, Spätburgunder oder Auxerrois. In unserem Besitz befinden sich nur Hanglagen, die bis zu 60% Steigung erreichen können, was der Qualität der Weine zugute kommt.

 

Der Sortenspiegel hat sich in den letzten Jahren dahingehend geändert, dass wir verstärkt auf Burgundersorten setzen, hauptsächlich Graubunder und Spätburgunder. Mit dem Spätburgunder tragen wir der stärker werdenden Nachfrage nach Rotwein Rechnung. Große Freude bereitet es uns edelsüße Weine herzustellen, sie machen einen großen Jahrgang erst perfekt.

Lust unsere Weine zu probieren?

Besuchen Sie unserer Weinstube!

 

Neben unseren Weinen bieten wir Ihnen auch eine kleine Speisekarte.

Für Gruppen haben wir ausserdem weitere Köstlichkeiten zur Auswahl. Gerne machen wir Ihnen ein passendes Angebot.

Öffnungszeiten der Weinstube: Mittwoch–Sonntag, 15–21 Uhr.

Telefon: +352 26 66 54 54.

Lust unsere Weine zu probieren?

Besuchen Sie unserer Weinstube!

 

Neben unseren Weinen bieten wir Ihnen auch eine kleine Speisekarte.

Für Gruppen haben wir ausserdem weitere Köstlichkeiten zur Auswahl. Gerne machen wir Ihnen ein passendes Angebot.

Öffnungszeiten der Weinstube: Mittwoch–Sonntag, 15–21 Uhr.

Telefon: +352 26 66 54 54.